Home Georg-Elser-Reihe 2009
Sonntag, 1. November, 18 Uhr

Talkshow „Georg Elser - ein deutscher Held?“
oder „Glücklich das Land, das keine Helden braucht"

Gasteig -Vortragssaal der Bibliothek
(nahe dem Ort des Attentats vor 70 Jahren)
Unkostenbeitrag: 3,00 €

Was ist das eigentlich, ein echter Held? Einer der sein Leben
einer richtigen und schweren Aufgabe widmet? Einer
der für eine schlechte Sache, die gut geredet wird, sein
Leben opfert? Einer der gut kickt? Einer der vom Weltraum
glücklich zurückkommt? Einer der schell und gut arbeitet?
Ist lautes Heldentum männlich, leises weiblich
(„Denn solch ein stilles Heldentum / ist eines Mädchens
höchster Ruhm“, Spruch aus einem Poesiealbum)? Welche
Zeit braucht welche Helden? Warum nehmen bei uns
im Augenblick Helden jeglicher Couleur so überhand? Darüber
und über den Menschen Georg Elser diskutieren:

Gedenktafel Georg Elser

Felix Huby, Dieter de Lazzer, Autoren des neuesten Elser-
Stückes, das am 7.11.2009 in München aufgeführt wird

Katrin Seybold, Filmemacherin, spezialisiert in den Themen
3. Reich und Widerstand

Lisa Pfaffinger, Pressereferentin, Autorin einer Facharbeit
über Georg Elser

Benjamin Schulze, Schüler, Autor der Facharbeit:
„Georg
Elser - ein deutscher Held?“


Hella Schlumberger,
Autorin und Gründerin der Georg-

Elser-Initiative München, Verfasserin der Sendung: „Hitlers
wahrer Gegenspieler“.

Moderation: Michaele Siebe, Kunsthistorikerin
(Club Voltaire
München)

SEPP RAITH, Gitarre und Gesang, seit mehr als drei
Jahrzehnten tourt der bayerische Barde übers Land und
mischt sich ein: bei Großveranstaltungen und auf Kleinkunstbühnen

Home
Sieben Punkte der Münchner
zum Georg-Elser-Preis
(PDF-Format)
Impressum